Kategorie "Entdecken", 7.11.2015 - Stefan Hollmann - This article in English language
Geändert 29.9.2016

Atemberaubende Heißluftballonfahrt am Blyde River

Südafrikas Landschaft ist schon vom Boden aus atemberaubend. Wie muss sie erst wirken, wenn man sie aus der Vogelperspektive betrachten kann! Wir wollten es wissen und sind in der Nähe vom Blyde River Canyon, bei Otters Den, in einen Heißluftballon gestiegen.

Rundes Feld und Berge

Es war März, und nachdem wir einige Tage im Krüger Nationalpark verbracht hatten, fuhren wir nach Hoedspruit. Otters Den war unser Ziel, eine Lodge auf einer Insel mitten im Blyde River gelegen, umgeben von dschungelartigem Wald, in dem die Affen herumtoben und die Hunde der Lodgebesitzer mit Früchten bewerfen. Um hinzugelangen mussten wir eine lange Hängebrücke überqueren - eine wackelige Angelegenheit, mit all den Krokodilen und Nilpferden unten im Fluss! Das Essen war großartig, und in unserer Unterkunft, einer Hütte mit Außendusche unter einem gigantischen Baum, fühlten wir uns äußerst wohl.

Der Antrieb unseres Ballons

Unsere Familie hatte uns zum Geburtstag eine Heißluftballonfahrt geschenkt, und da Otters Den solche Ballonfahrten anbietet, lag es nahe, hier auch zu übernachten. Die Lage und die Nähe zum Drakensberg Escarpment und dem Blyde River Canyon machten Otters Den zum perfekten Ort für ein Ballon-Abenteuer.

Wir mussten zwar sehr früh aufstehen, aber glücklicherweise war der Startplatz nicht sehr weit entfernt, so dass wir schon bald den Vorbereitungen zum Start zugucken konnten. Zu fünft stiegen wir dann in den Korb und erlebten eine spektakuläre Ballonfahrt über den Blyde River hinweg und entlang der steilen Abbruchkante des Drakensberg Escarpments, während die Sonne langsam aufging. Faszinierund waren auch die in geometrischen Mustern angelegten, sattgrünen Zitronenplantagen, über die wir langsam hinwegglitten.

Morgenlicht

Nach etwa 2 Stunden Fahrt gab es zum Abschluss ein Glas Sekt, zusammen mit unserem Ballonfahrt-Zertifikat. Für Claudia war es die allererste Ballonfahrt, und vorher war sie ein wenig nervös. Nachdem wir aber wieder sicheren Boden unter den Füßen hatten, wäre sie gleich am nächsten Morgen noch mal gefahren...

Ein unvergessliches Erlebnis!

 

Leider bietet Otters Den aufgrund von Schäden nach mehreren Überflutungen keine Unterkünfte mehr an. Stattdessen konzentrieren sie sich nun ganz auf die Heißluftballonfahrten.

Wenn Ihr eine freundliche und erschwingliche Unterkunft in der Nähe sucht, dann kontaktiert Jolyne B&B. Lynn und Jolanthe sind liebenswerte und sehr hilfreiche Gastgeberinnen!

 

Habt Ihr auch schon Ballonfahrten gemacht? Wo wart Ihr unterwegs?